Das Weingut

Die Rebflächen unseres Weingutes - insgesamt etwa 11 Hektar - sind hauptsächlich mit Sangiovese bestockt. Dies gilt auch für die neu angelegten Weinberge: Hier kann die anspruchsvolle Rebsorte ihr großes Qualitätspotential unter Beweis stellen. Für alle unsere Weine verwenden wir ausschließlich eigenes Lesegut.

Sämtliche Phasen der Weinerzeugung - von der Arbeit im Weinberg über die Weinbereitung bis hin zur Vermarktung - liegen ausschließlich in der Hand der Besitzer.

Bei der Weinerzeugung kommt der Arbeit im Weinberg entscheidende Bedeutung zu: Hierbei lassen wir größtmögliche Sorgfalt walten - eine Sorgfalt, die beinahe an Fanatismus grenzt. Nur so können wir erreichen, dass ausschließlich einwandfreies Lesegut mit optimalem Reifegrad in den Keller gelangt. Gesunde Trauben sind eine grundlegende Voraussetzung für Weine mit eigenem Stil und Charakter.

Denn es ist unser Ziel, Weine zu erzeugen, in denen sich die besonderen Eigenschaften unseres Terroirs widerspiegeln: Weine, die auf Grund ihres Extraktreichtums ein großes Entwicklungspotential besitzen, dabei jedoch dank weicher, reifer Tannine bereits in ihrer Jugend angenehmen Trinkgenuss bieten.

Unsere Weinberge liegen auf einer Höhe von 400-500 m ü. M. bei süd-südwestlicher Ausrichtung.

Die Böden sind äußerst steinreich; dies ist auf den sogenannten "galestro" zurückzuführen. Dieses für den mittleren Appenin typische Verwitterungsgestein besteht im Wesentlichen aus tonhaltigem Schiefer und sorgt für einen optimalen Wasserabzug. Dank der genannten Eigenschaften von Boden und Klima findet die Sangiovese-Rebe in unserer Region ideale Voraussetzungen für die Entfaltung ihres großartigen Qualitätenspotentials vor.

Für die Bestockung unserer neu angelegten Weinberge haben wir nur die besten Sangiovese-Klone ausgewählt, d. h. solche, die zum Einen möglichst kleine Trauben und Traubenkerne hervorbringen und die zum Anderen ein ideales Verhältnis zwischen Schale und Saft aufweisen. Durch die Wahl solcher Klone wird eine größere Dichte des Farbtons und eine höhere Komplexität der Tannine im Wein erreicht; beides sind wichtige Faktoren für eine ausgewogene Struktur und damit für die Langlebigkeit eines Weines.

Darüber hinaus ist etwa 1 Hektar unserer Weinberge mit Merlot-Reben bestockt.